Berlin: Zur Auftakt-Pressekonferenz am 4. November 2015 in Berlin, gemeinsam mit der Fraunhofer-Allianz FCM (Food Chain Management), erklärt der Geschäftsführer des Vereins DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT e.V., Stephan Becker-Sonnenschein:

Hätten Sie’s gedacht? Nicht Auto und IT sind für die Verbraucher in Deutschland die interessantesten Innovationsbereiche, sondern gesunde Ernährung und Gesundheit.

Rund 63 Prozent der Befragten interessieren sich stark oder sehr stark dafür. Dagegen finden nur 53 Prozent Neuerungen im IT-Bereich interessant und sogar nur 35 Prozent interessieren sich für Innovationen beim Auto.

Das geht aus einer repräsentativen Studie des Vereins DIE LEBENSMTTELWIRTSCHAFT hervor, die von der Fraunhofer-Allianz FCM im Juli 2015 durchgeführt und ausgewertet wurde.

Was bedeutet das für die Lebensmittelwirtschaft in Deutschland? Stehen die Verbraucher Innovationen beim Essen aufgeschlossener gegenüber, als gedacht? Was ist überhaupt eine Innovation und wo bestehen Unterschiede in der Einschätzung zwischen Experten und Verbraucher? Welche Bedeutung hat der Geschmack und wie wichtig ist die Kenntnis über Inhaltsstoffe?

Kann also die Lebensmittelwirtschaft 4.0 mit Omas Apfelkuchen mithalten?

Die Ergebnisse zu diesen und anderen Fragen der Studie wollen wir Ihnen gerne auf einer Pressekonferenz vorstellen:

AM: 4. November 2015
UM: 10.30 UHR
IN  den Räumen von DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT, Friedrichstraße 171 in 10117 Berlin

Vorstellen werden die Studie:

  • Mark Bücking Fraunhofer-Allianz Food Chain Management, Schmallenberg
  • Meiert J. Grootes Veripan AG – Specialists for New Food Products, Schweiz & Silicon Valley
  • Stephan Becker-Sonnenschein DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT e.V., Berlin

Bitte notieren Sie sich den Termin, oder melden sich bereits an, unter: schaefer@lebensmittelwirtschaft.org

Hashtag für die PK und Vorabinformationen: #LMWliebe

zur Veranstaltung der Lebensmittelwirtschaft

This post is also available in deutsch.